Es gibt viele Beispiele, wo die Ideen und Inhalte aus der Dreigliederung des sozialen Organismus und Zukunft weisende Projekte schon umgesetzt werden. Wir wollen ohne Anspruch auf Vollständigkeit hier einige vorstellen:

Hof Pente Osnabrück

Das generationsübergreifende Gemeinschafts-Projekt “CSA-Hof Pente – Handlungspädagogische Provinz” (CSA = Community Supported Agriculture) vereint eine Gemeinschaft der Solidarischen Landwirtschaft mit einem Kindergarten und dem Lernort Schule.

seimutig.tv

Marie-Helen 16 Jahre alt, zeigt uns, dass es anders geht, als in vorgefertigten Bahnen zu laufen. Und es lohnt sich auch, diesen Kampf jetzt zu führen, um unseren Kindern auch so ein freies und unbeschwertes Leben zu ermöglichen, damit sie glücklich sind und sich frei entfalten können.

Dieses und andere Beispiele werden auf der Seite dargestellt.

Kapriole – freie demokratische Schule

Freie Schule mit ca. 150 Schülern, ohne Klassen, Lehr- und Stundenplan. Kinder lernen was und mit wem bzw. von wem sie wollen.

 

Bundesverband der freien Alternativschulen e.V.

Der Bundesverband der Freien Alternativschulen e. V. (BFAS) ist ein Zusammenschluss von über 150 Freien Alternativschulen und Gründungsinitiativen in Deutschland, deren Basis selbstbestimmtes Lernen, demokratische Mitbestimmung und gegenseitiger Respekt ist. Der Verband berät Schulprojekte in der Gründungsphase, unterstützt sie im laufenden Betrieb, fördert den Austausch der Schulen untereinander und engagiert sich in der bundespolitischen Bildungsdebatte.

Bundesarbeitsgem. Lernort Bauernhof e. V.

ist ein Zusammenschluss von pädagogisch arbeitenden Personen, Initiativen und Organisationen, die gemeinsam das Ziel verfolgen, den landwirtschaftlichen Alltag und die Entstehung und Verarbeitung von Lebensmitteln für Kinder, Jugendliche und Erwachsenen erlebbar zu machen

H.e.l.f.a.

(Helfer engagieren sich leidenschaftlich für andere)

H.e.l.f.a. bauen eine Kultur des Vertrauens. Darin kann der jeder Mensch gezielt Hilfe erfahren und sich mit seinen Fähigkeiten einbringen. Unser Ziel ist es den kompletten Bedarf in allen sozialen und wirtschaftlichen Bereichen des täglichen Lebens zu decken. Da wir unsere Leistungen nicht verrechnen sondern schenken, wird Geld überflüssig.

Ideenwerkstatt Dorfzukunft

Die “Ideenwerkstatt Dorfzukunft” ist eine Zukunftsgestaltungs-Plattform engagierter Bürgerinnen und Bürger in Flegessen, Hasperde und Klein Süntel. Bislang haben in den verschiedenen Projektgruppen (Ideenwerkstätten, Zeitung, Laden, Kino, Feste, etc.) ca. 350 Personen zwischen 5 und 90 Jahren mitgemacht. Übergeordnetes Ziel der „Ideenwerkstatt Dorfzukunft“ ist es, diese drei Dörfer zukunftsfähig(er) zu machen. Dabei möchten wir den Beweis antreten, dass sich auch die breite Mitte der Gesellschaft auf den Weg zur Gestaltung der eigenen Zukunft machen kann.

Munus Stiftung – Boden für gutes Leben

Die gemeinnützige Munus Stiftung – Boden für gutes Leben ist eine Gemeinschaft von Menschen, die Eigentum oder Geld einem solidarischen, ökologischen und emanzipatorischen Zweck widmen oder in diesem Sinne nutzen wollen. Die Munus Stiftung entstand durch die Bereitschaft zweier Menschen Land zu stiften. Als Betreiber und Hofteiler solidarischer Landwirtschaft, wollen sie ihr Eigentum langfristig und personenunabhängig für gemeinnützige Zwecke sichern: Für den Schutz und den Erhalt unserer natürlichen Lebensgrundlagen und für den Zugang aller Menschen zu den Mitteln eines guten Lebens. Denn beides ist bedroht. Hier will die Munus Stiftung zur Lösung beitragen.

Aufrufe: 40